Zusatzqualifikationen an der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Fachschulreife

Bei Abschluss des 1. Schuljahres wird die Fachschulreife, ein mittlerer Bildungsabschluss, zuerkannt.

Zugangsberechtigung zur Hochschule

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe ist die Zugangsberechtigung zu einer Hochschule verbunden; sie ist an ein obligatorisches Beratungsgespräch gebunden. Die 2jährige Fachschule ist dabei eine hervorragende Grundlage für das Studium der Betriebswirtschaft, Europäischen Betriebswirtschaft oder Tourismuswirtschaft.

Ausbildereigngung AdA/AEVO

Bei Vorliegen der Voraussetzungen nach der Ausbilder-Eignungs-Verordnung (AEVO) kann die Ausbildereignungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern abgelegt werden: ein weiterer Wettbewerbsvorteil für die Studierenden.

ECDL Der Europäische Computerführerschein

Die Hotelfachschule ist auch als ECDL Prüfungszentrum zertifiziert. Der Europäische Computerführerschein ECDL ist der international am weitesten verbreitete und anerkannte Nachweis von IT-Kenntnissen. Im Rahmen des Datenverarbeitungsunterrichtes werden Sie intensiv auf das Ablegen der einzelnen Prüfungen vorbereitet.